Arbeitsgruppe

Foto der Mühlenstraße in Fürstenwalde und Stolpersteine für Mitglieder der Familie Brandt

Unsere Arbeitsgruppe

Die Arbeitsgruppe „Stolpersteine in Fürsten­walde/Spree“ ver­bindet ge­schicht­lich, gesell­schaftlich und politisch Interes­sierte aus der Stadt und der Umgebung. An dem Projekt be­teiligen sich mehrere Ein­richtungen und Gremien, wie das Eine Welt Projekt der Evan­ge­lischen Jugend­arbeit im Kirchen­kreis Oderland-Spree, die Kultur­fabrik Fürsten­walde gGmbH mit dem Museum Fürsten­walde, die Stiftung Sama­riter­anstalten Fürsten­walde sowie der Verein für Heimat­geschichte und Heimat­kunde Fürstenwalde.

Finanziell unterstützt wird die Arbeits­gruppe projekt­bezogen durch das Bundes­programm  Demokratie Leben! des BMFSFJ und durch Spenden. Seit 2005 verlegt die Arbeitsgruppe Stolper­steine für die Opfer des National­sozialismus in Fürsten­walde, recherchiert und sammelt Informati­onen, sucht und pflegt nicht zuletzt Kontakte zu den Nachfahren der Überlebenden. Projekte mit unter­schied­licher thema­tischer Aus­richtung im Rahmen der Jugend- und Bildungs­arbeit flankieren die Initiative.

Die Stolpersteine

Bei der Verlegung der Stolpersteine arbeitet die Gruppe eng mit dem Team um den Künstler Gunter Demnig zusammen, der 1992 das Projekt  KunstDenkmal STOLPERSTEINE ins Leben gerufen hat.

Für die verlegten Stolpersteine werden „Putz-Paten­schaften“ vergeben.  Hinweise zum Reinigen der Messing­oberflächen hat Gunter Demnig in einem PDF zusammen­gestellt. Wenn Sie die Pflege eines oder mehrerer Gedenk­steine über­nehmen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

Wir danken folgenden Personen und Instituti­onen für ihr Engagement:

Termine und Aktuelles

Holocaust-Gedenktag am 27. Januar 2023 in Neuendorf im Sande

Am Freitag, den 27. Januar 2023, lädt „Zusammen in Neuendorf“ zum gemein­samen Gedenken. Um 19 Uhr findet am Denkmal für Jutta Baumwol am Eingang des Gutshofes (Eichenallee) eine kleine Zeremonie statt. Im Anschluss bittet Pfarrer Kevin Jessa in die Neuendorfer Kirche zu einer Lesung bei heißen Getränken ...
weiterlesen

Gedenkandacht im Dom St. Marien
am 9. November 2022

In Erinnerung an die Novemberpogrome 1938 findet im Dom St. Marien zu Fürstenwalde um 18 Uhr eine Gedenkandacht statt, die Auszubildende der Korczak-Schule der Samariter­anstalten gestalten. Im Anschluss an die Andacht laden die VeranstalterInnen zu einem GEHdenken ein, welches auch zu den Stolpersteinen in der Stadtmitte führt ...
weiterlesen

Jüdisches Kaleidoskop Brandenburg
7.–13. Novem­­ber 2022

30 Veranstaltungen in ganz Brandenburg widmen sich in dieser Woche unterschiedlichen Themen jüdischen Lebens. Gemeinsam mit jüdischen Gemeinden und Communities sowie lokalen Initiativen und Akteuren aus Brandenburg wurde ein vielfältiges Programm rund um Kultur, Sport, Musik und Gesellschaft zusammengestellt ...
weiterlesen

Unsere Partner